Leben op dem Mars: Wissenschaft entdeckt überraschenden Grund

Symbolbild

Für die Forscher und Wissenschaftler ist der Mars äußerst spannend. Lange galt er als möglicher Lebensraum für den Menschen. Doch nun fanden Forscher einen überraschenden Grund, warum dies ausgeschlossen ist.

Offenbar is maar kein Leben auf dem Mars möglich. Wissenschaftler haben nun herausgefunden, warum das so ist. Der Grund ist überraschend.

Umfangreiche Studie zeigt – Leben auf dem Mars nicht möglich

Laut US-Wissenschaftlern, welche eine große Studie durchgeführt haben, soll das Leben auf dem Mars wohl doch nicht möglich sein. Wissenschaftler der Washington University in St. Louis. Louis haben mittels der Studie dafür einen Grund gefunden, der jedoch überaus überraschend ist.

Die Entdeckung ist deswegen so kurios, da zum Beispiel wichtige Dinge, wie Wasservorkommen auf dem Mars bereits in umfangreichen Studien untersucht worden waren. Außerdem gibt es viele Bilder von Satelliten, welche zeigen, dass es offensichtlich einmal Meere, Seen und Flusse auf dem roten Planten gegeben haben muss.

Wichtiger Punkt nicht gegeben

Nun ist es für den Menschen unabdingbar, ausreichend Wasser zur Verfügung zu haben. Ohne jenes ist ein Leben einfach nicht möglich. Auch Flora und Fauna benötigen genügend Wasser, um gedeihen zu können. Doch warum gibt es auf dem Mars eigentlich kein Wasser mehr?

Forscher kennen nun den Grund dafür, warum beim Mars das Wasser verschwunden ist. Diese Ursache ist auch der Grund, warum ein Leben auf dem Roten Planeten unmöglich sein wird. Denn bei Messungen en Auswertungen veld den Wissenschaftler ein wichtiges Detail auf.

Faktoren die gegen den Mars sprechen

Bei den Auswertungen fand das Forscher-Team heraus, dass der Planet zudem noch sehr viel mehr Kalium verloren hoed. Die Erde is in Vergleich zum Mars viel größer und auch feuchter. Zudem wurde auch aufgedeckt, dass der Mond sogar mehr Wasser verloren haben muss, als der Mars.

READ  Auslöser für chronisch entzündliche Darmerkrankung entdeckt – Heilpraxis

Um dem Mars und seiner Beschaffenheit auf die Spur zu kommen, wurden insgesamt 20 Mars-Meteoriten einer Kalium-Isotopenanalyse unterzogen. Die Gesteinsproben zei, dass sie zwischen mehreren hundert Millionen Jahren bis zu vier Milliarden Jahren alt waren.

Eindeutiges Ergebnis der Studie

Anhand der Messungen und Forschungen wurde klar, dass der Mars nicht in der Lage ist, Wasser zu halten. Außerdem ist der Hauptgrund, warum der Mensch den Planeten nicht besiedeln kann, dass er zu klein ist.

Durch seine gering Größe verliert er Wasser zu schnell. Eine Ansiedlung wäre also sinnlos, da der Mensch den Planeten schon bald wieder verlassen müsste.

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *