Niederlande: Gastro, Kultur en Freizeit öffnen ab Mittwoch

Den Haag.
Die niederländische Gastro und Kultur dürfen ab Mittwoch wieder öffnen – mit Sicherheitsabständen en 3G. Klinikaufnahmen steigen unterdessen.

Der harte Lockdown für die niederländische Gastro-, Freizeit- und Kulturbranche hat ein Ende: Wie der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte auf einer Pressekonferenz am Dienstagabend in Den Haag mitteilte, dürfen Gastronomien- n-rich-National-Rwit s , Maskenpflicht en 3G-Regel.

Zu den betroffenen Einrichtungen gehören neben Bars, restaurants en cafés, zoals theater, Kinos, Museen, Freizeitparks en dierentuinen. Evenementen zonder feest Sitzplätze met Festivals sind noch nicht erlaubt. Voor weniger als zwei Wochen hatte die Regierung im Nachbarland von NRW bereits den bis dahin geltenden, allumfassenden Lockdown gelockert en nicht-systemrelevanten Geschäften, Universitäten und Friseuren atattet, wieder aufzuma.

Niederlande: Regierung verkündet Öffnungen von Gastronomie, Kultur und Sport

Nun sind die verbliebenen Branchen an der Reihe, die in den vergangenen beiden Wochen mit Protestöffnungen auf sich aufmerksam gemacht hatten. Gastronomien, Freizeit-, Sport- und Kultureinrichtungen dürfen laut Ankündigung des niederländischen Premiers nun bis 22 Uhr öffnen. Auch die Quarantäneregeln für Schulen werden gelockert. Die neuen Regeln solen mindestens drei Wochen lang gelten.

.


Ob in den Niederlanden noch een 2G-Regel wie in Deutschland en anderen europäischen Ländern kommt, bleibt unterdessen unklar. Eine Einführung wird bereits seit November im Parlament diskutiert, eine finale Abstimmung wurde immer wieder verschoben.


+++ Sie wollen keine Nachrichten mehr aus dem Nachbarland verpassen? Dann abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Niederlande-Nieuwsbrief!+++

READ  Talent gespeeld uit de regio Neumarkt in Duitsland

Während die niederländische Politik am Dienstag die Öffnungen bekannt gab, veröffentlichte das niederländische Gesundheitsinstitut RIVM am selben Tag die jüngsten Coronazahlen. Diese legen nahe, dass sich die Omikronwelle inzwischen in den Kliniken bemerkbar macht: Zum ersten Mal seit Wochen ist die Zahl der Krankenhausaufnahmen in den vergangenen sieben Tagen wieder siegen, wenn auch.den nicht Ingestiven auf

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt den Angaben zufolge bei 2034,4 (Stand 25. Januar). “Wir haben erwartet, dass dieser Anstieg kommen wird”, sagte Susan van den Hof vom RIVM dem niederländischen Fernsehsender NOS. “Durch die anstehenden Lockerungen wird die Zahl der Krankenhausaufnahmen bis zum Höhepunkt Anfang März noch weiter zunehmen.”

Lockerungen der Coronamaßnahmen: Ein Kompromiss für die Gesellschaft?

Alle Lockerungen würden zu mehr Ansteckungen und damit zu mehr Krankenhausaufnahmen führen, dus van den Hof weiter. “Es geht natürlich ums Abwägen: Was kann der Gesellschaft noch zugemutet werden und was würde man am liebsten tun, um die Anzahl der Infektionen nicht so schnell steigen zu sehen?” Van den Hof bezeichnete die Strategie der Regierung als “einen Kompromiss”.

Die niederländische Regierung und Fachleute argumentieren, dass die neusten Lockerungen verantbar seien, da die Omikronwelle bislang nicht so schwere Folgen wie befürchtet gezeigt habe. Doch auch Premier Rutte sagte Dienstagabend in Den Haag: “Wir gehen ein Risiko ein”. Er verwies darauf, dass die Lockerungen auch wieder zurückgenommen werden können.

Das Nachbarland von NRW bleibt aufgrund der anhaltend hohen Infektionszahlen weiter Hochrisikogebiet. Bereits End November hatte das Auswärtige Amt unser Nachbarland hochgestuft und eine Reiswarnung ausgesprochen.


READ  Rapvideo met Bayern-sterren - Tonen ze het nieuwe WK-shirt?

Meer Artikel aus dieser Rubrik gibt’s hier: Niederrhein


Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *