Nederlandse Feestdagen 2024: Deze 10 plaatsen moet je bezoeken

Nederlandse Feestdagen 2024: Deze 10 plaatsen moet je bezoeken

Holländische Pommes mit Mayonnaise essen, Fahrrad fahren oder Tulpen pflücken: Die Niederlande haben deutlich mehr zu bieten als das und eignen sich super als nächstes Reiseziel. Vor allem Familien können hier eine schöne Zeit haben und die relativ unkomplizierte Anreise mindert den Stress vor und nach dem Urlaub. 

[–>

Aber was sollte man in Holland unbedingt besichtigt und ausprobiert haben? Wir stellen die zehn besten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in den Niederlanden vor.

[–>

Niederlande: Sehenswürdigkeiten im Überblick

[–>

  • Amsterdam
  • Botanischer Garten Keukenhof
  • Kasteel de Haar
  • Den Haag
  • Efteling
  • Windmühlen von Kinderdijk
  • Rotterdam
  • Alkmaar
  • Maastricht
  • Deltapark Neeltje Jans

1. Niederlande Sehenswürdigkeiten: Amsterdam

[–>

Amsterdam ist die Hauptstadt der Niederlande und somit auch das Aushängeschild des Landes. Jährlich kommen mehr als sieben Millionen Touristinnen und Touristen hierher, um Amsterdam und seinen Charme kennenzulernen. Die Stadt ist vor allem wegen ihrer Kanalinfrastruktur, den sogenannten Grachten, den Brücken und den Grachtenhäusern bekannt, die einem bei einem Besuch überall begegnen – ein wahres Highlight. 

[–>

Alles zum Thema Holland

In Amsterdam gibt es auch einige Museen, die definitiv einen Besuch wert sind. Allen voran: das Anne-Frank-Haus. Der Unterschlupf der Familie Frank wurde zu einem Museum umgebaut und erzählt heute die tragische Geschichte des jüdischen Mädchens und ihrer Familie, die sich während der NS-Diktatur verstecken mussten, und gibt tiefe Einblicke in die emotionalen Tagebucheinträge von Anne Frank.

[–>

[–>

Ein weiteres Museum, das man gut besuchen kann, ist Madam Tussauds. Hier stehen lebensechte Wachsfiguren berühmter Persönlichkeiten, beispielsweise von Barack Obama oder Michael Jackson. Kunstinteressierte können im Van-Gogh-Museum die weltweit größte Sammlung des Malers bewundern und sich in ihren Bann ziehen lassen.

[–>

Wer weniger interessiert an Museen ist, wird in Amsterdam trotzdem viel Spaß haben, denn es gibt viele schöne Cafés und Restaurants sowie kleine Geschäfte. Auf dem Rembrandtplein kann man das lebhafte Nachtleben genießen. Die Kirche Westerkerk gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Niederlande und der Turm ist mit 85 Metern Höhe der höchste Turm in ganz Amsterdam. Im Sommer sollte man dem Vondelpark einen Besuch abstatten und von der Spitze des A’DAM Turmes die schöne Aussicht genießen. Generell gibt es in Amsterdam unzählige Orte, die man besuchen und erkunden kann. 

[–>

Auch lesen: Die 10 besten Hundestrände in Holland

[–>[–>

2. Niederlande Sehenswürdigkeiten: Botanischer Garten Keukenhof

[–>

Der Keukenhof, auch liebevoll „Garten Europas“ genannt, ist ein wahres Tulpenparadies. Vor allem im Frühling bekommt man hier einen spektakulären Ausblick auf mehr als sieben Millionen Blumen. Auf den 200 Hektar gibt es unzählige Pflanzen, Kräuter und Gemüsesorten zu bestaunen. Hier gibt es auch regelmäßig Blumenshows und Veranstaltungen, die man besuchen kann. Der Garten hat etwa von Ende März bis Mitte Mai geöffnet.

[–>

Auch lesen: Tulpen anschneiden: So halten die Blumen länger

[–>[–>

3. Niederlande Sehenswürdigkeiten: Kasteel de Haar

[–>

Das in Utrecht gebaute Schloss Kasteel de Haar ist das größte Schloss in den Niederlanden. Es wurde zwischen 1892 und 1912 auf den Ruinen einer alten Burg erbaut und ist heute noch sehr gut erhalten. Kasteel de Haar ist von einer etwa 100 Hektar großen Parkanlage umgeben: Wer das einzigartige Schloss besichtigen möchte, kann auch einen ausgiebigen Spaziergang über die Ländereien machen. 

[–>[–>

4. Niederlande Sehenswürdigkeiten: Den Haag

[–>

In Den Haag bleiben keine Wünsche offen: Hier gibt es mehr zu sehen und zu erleben als in all den anderen Städten der Niederlande. Nicht nur sitzt in Den Haag die Königsfamilie, die Stadt liegt auch noch direkt am Meer – ein richtiges Highlight für Holland-Touristen.

[–>[–>

Zu den besten Sehenswürdigkeiten in Den Haag zählt der Friedenspalast, welcher in der schönen Altstadt liegt, und auch die zahlreichen Museen. Besonders den Strand Scheveningen müssen Touristen besucht haben. An der Küste gibt es viele Attraktionen, beispielsweise das Riesenrad, und vor allem im Sommer kann man in Scheveningen wunderschöne Tage am Strand verbringen, ohne weit weg vom Stadtzentrum zu sein. 

[–>

Auch lesen: Den Haag Sehenswürdigkeiten: 10 geniale Must-sees

[–>[–>

5. Niederlande Sehenswürdigkeiten: Efteling

[–>

Geisterbahn, Märchenwald oder wilde Achterbahn: Wer Spaß und Action sucht, wird hier fündig. Der Efteling Park ist der größte Freizeitpark in den Niederlanden und gehört somit zu den besten Sehenswürdigkeiten. Durch die zahlreichen unterschiedlichen Attraktionen für Groß und Klein auf rund 72 Hektar Fläche kann man auch als Familie hier seinen Spaß haben.

[–>

Auch lesen: Freizeitparks in Holland: Top 12 für Kinder und Erwachsene

[–>[–>

6. Niederlande Sehenswürdigkeiten: Windmühlen von Kinderdijk

[–>

Ein Klassiker unter den niederländischen Fotospots: Die Windmühlen von Kinderdijk. Die 19 Windmühlen befinden sich in der Nähe von Rotterdam und gehören mittlerweile zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ursprünglich wurden die Windmühlen gebaut, um das anfallende Wasser aus den Poldern abzupumpen, allerdings übernehmen das heute größtenteils nur noch Elektropumpen.

[–>[–>

Vor den Windmühlen fließt ein Kanal entlang, der zu Bootstouren einlädt und in der idyllischen niederländischen Polderlandschaft kann man gut Spaziergänge unternehmen. Auch zum Fahrradfahren ist die Gegend ein Paradies.

[–>

Auch lesen: Die zehn schönsten Strände in Holland

[–>

7. Niederlande Sehenswürdigkeiten: Rotterdam

[–>

Die zweitgrößte Stadt in den Niederlanden wird nicht ohne Grund das niederländische Manhattan genannt: In der Hafenstadt wimmelt es nur so von hohen Gebäuden und moderner Architektur. Eine Hafenrundfahrt ist ein Muss und auch der Euromast ist eine schöne Sehenswürdigkeit, weil er auf der 112 Meter hohen Aussichtsplattform einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt bietet.

[–>

Zum Shoppen ist die Markthalle im Stadtzentrum eine einzigartige und lohnenswerte Gelegenheit und wer abends ein bisschen feiern möchte, ist im Oude Haven gut aufgehoben. 

[–>

Auch interessant: Rotterdam Sehenswürdigkeiten: Die 10 schönsten Orte

[–>[–>

8. Niederlande Sehenswürdigkeiten: Alkmaar

[–>

Eine der besten Sehenswürdigkeiten in den Niederlanden ist Alkmaar. Die Käsestadt ist vor allem durch ihren Käsemarkt berühmt geworden, der seit 1622 an jedem Freitag zwischen Ostern und Herbst stattfindet. Aber die Stadt hat noch deutlich mehr zu bieten.

[–>

[–>

Alkmaar besticht nämlich auch durch die vielen Biersorten, die lokal gebraut werden. Neben dem Käsemuseum gibt es auch ein Biermuseum und die einzelnen Brennereien können ebenfalls besichtigt werden. Die Stadt von Alkmaar hat eine sehr schöne Altstadt, durch die man spazieren kann, und im Sommer lohnt sich der Weg zum Strand, der zu Fuß nur einige Minuten entfernt ist.

[–>[–>

9. Niederlande Sehenswürdigkeiten: Maastricht

[–>

Wer ein romantisches und gemütliches Reiseziel sucht, der wird sich in Maastricht gut aufgehoben fühlen. Die Universitätsstadt strotzt nur so von alten und schönen Gebäuden, und hier kommt man was Kultur und Erholung angeht auf alle Fälle auf seine Kosten. Sehr bekannt ist hier auch die Sankt Servatiusbrücke, die älteste Brücke in den Niederlanden.

[–>[–>

Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die unterirdischen Rundgänge, die man machen kann. In Maastricht gibt es nämlich ein 80 Kilometer langes Gangsystem und Grotten, die man erkunden kann, zum Beispiel unter dem St. Pietersberg.

[–>

Auch interessant: Maastricht Sehenswürdigkeiten: Top 10 Orte & Geheimtipps

[–>[–>

10. Niederlande Sehenswürdigkeiten: Deltapark Neeltje Jans 

[–>

Hier dreht sich alles um Wasser: Im Deltapark Neeltje Jans findet man Ausstellungen und Filmvorstellungen der Deltawerke, die nach der Flutkatastrophe 1953 gebaut wurden, und man kann die Sturmflutwehr sogar selber betreten.

[–>

Im Deltapark findet man aber noch weitaus mehr: Es gibt einen Orkansimulator, es werden Bootsfahrten angeboten und man kann Seehunde- und Seelöwen-Shows besuchen. Auch Kindern wird auf dem Wasserspielplatz nicht langweilig. 

[–>[–>

Weitere gute Sehenswürdigkeiten in den Niederlanden:

[–>

Die besten Tipps für den Urlaub in den Niederlanden

[–>

  • Kinder brauchen einen Kinderreisepass und Tiere einen Heimtierausweis. Man sollte beides parat haben, wenn man in den Niederlanden Urlaub machen möchte. 
  • Man sollte auch Städten eine Chance geben, die keine klassischen Touristenmagnete sind. Amsterdam & Co. sind zwar sehr lohnenswert, aber Städte wie  Nijmegen haben auch einiges zu bieten, und das abseits von großen Touristenmassen.
  • In den Niederlanden gibt es mehr Fahrräder als Menschen, und es lohnt sich auch als Tourist, dieses Fortbewegungsmittel zu wählen. Die Fahrradwege sind sehr gut ausgebaut und damit kommt man manchmal schneller von A nach B als mit dem Auto.

Was kann man mit Kindern in den Niederlanden unternehmen?

[–>

Die Niederlande sind ein sehr guter Urlaubsort für Familien. Kinder können sich auf den zahllosen Spielplätzen austoben, beispielsweise am Strand, aber es gibt auch einige kinderfreundliche Aktivitäten. Der Zoo in Rotterdam eignet sich beispielsweise für einen schönen Tagesausflug.

[–>[–>

Auch im botanischen Garten Keukenhof gibt es extra Angebote für Kinder. Dort werden regelmäßig Schnitzeljagden veranstaltet und es gibt einen Streichelzoo sowie ein Labyrinth, das Kinder erkunden können.

[–>

Wie lange sollte man in den Niederlanden Urlaub machen?

[–>

Wie lange man in den Niederlanden Urlaub machen sollte, hängt ganz von den eigenen Plänen ab. Möchte man einen kurzen Städtetrip machen, reichen zwei Tage, möchte man mehrere Sehenswürdigkeiten erkunden, sollten es schon ein bisschen mehr sein. Für etwas Erholung am Strand reicht ein verlängertes Wochenende.

[–>

Auch interessant: Die schönsten Strände auf Mallorca

[–>

Wann ist die beste Reisezeit für Urlaub in den Niederlanden?

[–>

In den Niederlanden kann man eigentlich das ganze Jahr über super Urlaub machen. Am schönsten ist es aber in den Frühlings- und Sommermonaten, also von April bis Oktober. Da lässt sich die Sonne oft blicken und das ganze Land erblüht – vor allem die riesigen Tulpenfelder sollten sich Reisende nicht entgehen lassen. Auch für einen Strandurlaub eignen sich die Sommermonate am besten.

[–>

Im Winter kann man dagegen in den Niederlanden richtig abschalten und lange Spaziergänge an leeren Stränden unternehmen und durch weniger überfüllte Städte bummeln, in den zahlreichen Cafés und Strandpavillons kann man sich schließlich gut wieder aufwärmen.

READ  Maastricht: Overstromingen veroorzaken instorting van dam en bootongeluk

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *